Ich beginne meinen ersten Roman!

Buch

I-vista / pixelio.de

Natürlich habe ich schon angefangen – mit Kaffee kochen und dann muss ich unbedingt noch diesen Blog lesen, von anderen Autoren, die mir helfen können, mein eigenes Buch zu schreiben. Zum Beispiel diese hier:

http://www.literaturjournal.de/2012/09/25/romanplanung/

http://cjwoerterwelten.blogspot.de/2013/09/tagebuch-eines-romans-berufswunsch.html

Für diese Phase der Arbeit gibt es den schönen Begriff Prokrastination (Begriffsdefinition siehe hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Aufschieben).

Ich könnte auch mal schnell die Stellenanzeigen checken. Oh, bei mir ist gerade eine Stelle frei geworden: die meines Chefs!

Wie wäre es mit Dir? Du darfst mich antreiben und kontrollieren, dass ich auch wirklich etwas mache, nicht bloß Zeit verschwende, indem ich z.B. endlose Blogbeiträge schreibe!

Ja, ich werde mich auch vor Dir rechtfertigen. Auf diesem Blog, jede Woche einmal. Dann werde ich die Ergebnisse meiner Arbeit schön reden.

Einverstanden?

Advertisements