Schlagwörter

, , , ,

Mein Jugendidol Jim Morrison starb mit nur 27 Jahren, an einem Herzinfarkt in der Badewanne – angeblich. Damit folgte er Janis Joplin und Jimi Hendrix, die diese Welt nur wenige Monate vor ihm verlassen hatten. Alle im gleichen Alter.Jim_Morrison_Briefmarke klein

Aus diesem scheinbaren Zufall entstand die Legende vom Club 27, einer exklusiven Vereinigung toter Rockstars, die mit 27 das Leben ausgehaucht hatten. Dem Club sollten später auch Curt Cobain und Amy Winehouse beitreten.

Es gibt aber Grund zur Annahme, dass Jim Morrison gar nicht wirklich Mitglied geworden ist.

Jim war seines Rockstar-Lebens in LA längst überdrüssig und floh vor seinen Fans nach Paris. Gegenüber engen Freunden hatte er angedeutet, ein neues Leben als Poet beginnen zu wollen, in Afrika oder auf den Seychellen. Sie sollten sich keine Sorgen machen, falls er eines Tages verschwände und er versprach, sie würden irgendwann einen Anruf erhalten, von einem Mr. Mojo Risin.

Nachdem Jim angeblich in seiner Pariser Badewanne starb, gab es nur eine Person, die ihn identifizieren konnte: seine Freundin Pamela. Sie folgte ihm erst drei Jahre später, wohin auch immer er ging.

Der Arzt, der den Totenschein ausstellte und die Bestatter, die den Leichnam zu Grabe trugen, erinnern sich an keine Besonderheiten bei diesem unscheinbaren Todesfall. Morrison wurde in Paris beigesetzt und sein Tod erst 6 Tage später bekannt gegeben. Unauffälliger kann man als Rockstar kaum entschwinden.

So frage ich mich schon seit Langem: Hat Jim seinen Tod tatsächlich nur vorgetäuscht? Was bedeutet es, sein ganzes Leben, all die Menschen und Beziehungen hinter sich zu lassen und neu zu beginnen? Ist es möglich, Geld aus seinem Nachlass zu schöpfen, während man offiziell tot ist?

Sicher ist das organisatorisch schwierig. Aber was wäre, wenn es eine Firma gäbe, die sich darauf spezialisiert hat, müden Rockstars in den Ruhestand zu helfen; gegen einen Anteil des Nachlasses, natürlich.

(Danny Sugerman, Jim Morrisons Freund und Biograf, hat angeblich nie einen Anruf erhalten.)

Advertisements